Geschichte

Im Jahr 1969 erfolgte die Gründung des Familienunternehmens ENCOS Enslin HandelsgesmbH, Inhaber und Gründer des Unternehmens war Herr Dipl. Ing. Bernd Dieter Enslin. Ursprünglich umfasste das Produktionsprogramm Spezialreinigungsmittel für die Holz- und Automobilindustrie. In den späten 70ern spezialisierte die Firma sich dann auf Wasch- und Reinigungsmitteln für Haushalt und Gewerbe. Stetige Forschung und Entwicklung waren dabei immer schon die wesentliche Grundlage der Produktentwicklung.

Das Unternehmen – seit den 90ern als ENCOS Enslin firmierend – drohte nach dem tragischen Tod von Bernd Dieter Enslin im Geschäftsjahr 2012 innerhalb von Monaten unterzugehen. Über die letzten Jahre durch negative Ergebnisse und stark rückläufigem Eigenkapital geschwächt, konnte das Unternehmen den Ausfall der zentralen Figur nicht verkraften.

Damit wären Jahrzehnte an Aufbau- und Grundlagenarbeit in der Branche unwiderruflich verloren gegangen.

Im Juli 2012 bildete sich unter dem Projektnamen „Clean Planet II“ eine Investorengruppe, die es sich zum Ziel machte, das Unternehmen aufzufangen und eine Weiterführung der Produktion und des Betriebs durch Übernahme in eine Auffanggesellschaft zu gewährleisten.

Ein wesentliches Augenmerk war dabei die Ausstattung der neuen Gesellschaft mit ausreichend Eigenkapital und , nach eingehender Analyse der Kompetenzen, die Ausrichtung des Unternehmens auf einen klaren Fokus.

Mit mehr als 100 mit VEGAN, ECOLABEL oder mit dem UMWELTZEICHEN zertifizierten Produkten sind die Pernauer Chemiewerke heute die klare Nummer 1 für nachhaltige Waschmittel, Reiniger und Seifen aus Österreich.