Anstatt Trägerpapier auf Müllverbrennungen oder Deponien zu entsorgen, sammelt die PERNAUER Chemiewerke GmbH das leere Etikettenträgerpapier und stellt dieses im Zuge des Recycling-Services der Lenzing Papier GmbH (Österreich) zur Verfügung.

Ziele und Inhalt

Reduktion des Produktionsabfalls und Verwertung von Wertstoffen.
Der Recycling-Service umfasst die Bereitstellung von Sammelboxen, die Abholung vor Ort, den Transport zur Recyclinganlage und das Recycling des Trägerpapiers.

Methode

In den zur Verfügung gestellten Sammelboxen wird das Etikettenträgerpapier sortenrein – nur die leere Rolle ohne Restetiketten – gesammelt und sobald 6 Tonnen verfügbar sind von Lenzing Papier GmbH abgeholt. 
Das repräsentiert den Trägerpapierabfall von ca. 2-3 Monaten der laufenden PERNAUER Produktion.
Die Lenzing Papier GmbH entfernt zunächst die Silikonschicht. Der Rest wird zu recycelten Papierprodukten verarbeitet. Außerdem wird dieses recycelte Papier bei der Herstellung von selbstklebenden Etiketten als Obermaterial oder Trägerpapier verwendet.

Vorteile des Recycling von Trägerpapier

Durch das Recycling von Trägerpapier werden die CO2-Emissionen verringert. Denn das silikonisierte Etikettenträgerpapier ist in der regulären Altpapierverwertung nicht recycelbar, belastet die Recyclingsysteme und kann nur thermisch verwertet werden.
PERNAUER kann so gleichzeitig Kosten für Abfallverwertung sparen, als auch die Umwelt schützen.
Seit Beginn des Programms wurden auf diesem Wege mehr als 60 Tonnen silikonisiertes Trägerpapier wiederverwertet und damit 140 Tonnen CO2 eingespart.